top of page
  • AutorenbildSarah

Recap: Vienna Bachata Congress


Wow. Wow. Wow!!

Wir waren echt sprachlos nach dem Vienna Bachata Congress am vergangen Wochenende und haben erstmal etwas Zeit gebraucht um die dort gesammelten Erfahrungen zu verarbeiten.


Philipp hatte mir das Ticket zu diesem Event zum Geburtstag geschenkt (bestes Geschenk ever!). Als ich wusste, dass wir dorthin gehen und gesehen habem dass auf dem Event ein Jack & Jill Tunier stattfindet, haben wir uns gleich angemeldet - unser erstes Tunier! Und dann auch noch international! Zunächst haben die Veranstalter mitgeteilt, dass Philipp als letzter Leader zugelassen wurde und ich leider nur auf der Warteliste aufgenommen werden konnte. Wir waren etwas traurig, denn wir wollten schon unser erstes Tunier gemeinsam antreten, auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering war, dass wir tatsächlich zusammen tanzen werden. Wir wollten gemeinsam starten.


Als wir beim Festival ankamen, sind wir gleich von Sergio (dem Veranstalter) empfangen worden und uns wurden 2(!!) Startnummern ausgehändigt. Wir waren beide für das Tunier angemeldet! Dann wurden wir langsam nervös... Hände haben geschwitzt, das Herz gepocht - unser erstes Tunier. Ein Meilenstein. Zusammen. Aufgeregt. Nervös. Aber bereit!

Um ca. 1 Uhr Morgens ging die Competition los und zunächst wurden alle Juroren auf die Tanzfläche gerufen. Es stand die Creme de la Creme vor us. Weltklasse Bachata Artists aus der ganzen Welt (Korke&Judith, Berra&Laura, Juan Garcia, Sergio&Beige, Alex Alberola & Madelyn & more) und sie würden uns bewerten.


Die 48 Teilnehmer (24 Leader und 24 Follower) wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 fing an. Die Partner wurden zugelost und es wurden 3 Runden a ca. 1 Minute getanzt mit jeweils unterschiedlichen Tanzpartnern. Dann waren wir dran: Gruppe 2!! Philipp und ich hatten das pure Glück, den ersten Tanz miteinander genießen zu dürfen, der perfekt Start - genau wie wir es uns gewünscht hatten. Danach wurden die Nummern aufgerufen die es weiter ins Halbfinale geschafft haben - wir waren unter den top 20. Auch die Partner im Halbfinale wurden einem zugelost und es wurden wieder 3 Runden getanzt. Ich habe mich riesig gefreut eins der Tänze mit Hari aus Berlin zu tanzen - ein bekanntes Gesicht! Danach stieg die Spannung... Die Teilnehmer waren alles fantastische Tänzer. Wer würde es ins Finale schaffen? Wäre einer von uns dabei?



Sie rafen die Nummern auf, erst die Männer: Philipp war dabei!!! Dann die Damen... "die Nummer 45". Ich so "achja ok. Nummer 45. Moment! ...Nummer 45 - das bin ja ich!!" :D

Wir hatten es BEIDE in die Top 5 Leader und Follower der competitions geschafft - damit hätten wir nie gerechnet vor allem bei dem hohen Level ALLER Teilnehmer. Es war für uns eine riesen Ehre!!

Philipp tanzte das Finale mit Linda aus München und ich mit Khaled aus Polen und wir haben den 4. und 5. Platz gemacht. Zu sagen wir sind stolz wäre eine große Untertreibung!

Die restliche Freitags Party war fantastisch. Das Niveau der Tänzer auf dem Festival war wirklich einzigartig gut. Ich hatte keinen Einzigen Tanz bei welchem ich mich unwohl, unsicher oder gelangweilt gefühlt habe und ich glaube Philipp ging es genauso. An dieser Stelle: ein riesen großes Dankeschön an alle Tänzer mit denen wir die Ehre hatten zu Tanzen. Wir haben jeden Tanz genossen und von jedem etwas lernen können.


Samstag haben wir erstmal die Aufregung erstmal ausgeschlafen und sind zum Korke & Judith (den Erfindern des Bachata Sensual) Workshop gegangen. Danach hatten wir eine lange Privatstunde mit den beiden im Rahmen des Mentoring programmes. Wir haben unheimlich viel gelernt und viel Fokus darauf gelegt, was wir denn in unserem Tanz verkörpern wollen (danke K&J!)


Samstag abend fanden die shows statt und die Party danach war HAMMER. Es war heiß. Und das meine ich wörtlich UND sinnbildlich. An diesem Abend hatte ich einige der besten Tänze die ich in meinem Leben bisher hatte.


Nochmals ein ganz großes herzliches DANKESCHÖN an Sergio für dieses unfassbar tolle Event am Wochenende... Ich glaube Du hast keine Ahnung, wie viel Du uns damit gegeben hast. Wir sind heimgefahren und waren voller Energie, Liebe, Dankbarkeit, Inspiration, Stolz und ein kleines Bisschen müde :) Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!!!


An alle die diesen Artikel lesen: markiert eure Kalender für nächstes Jahr - das wollt ihr nicht verpassen!!!!




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page